Rookies-Cup auf Saarlandring

UCHTELFANGEN Am Samstag den 05.09.2020 gaben sich zum zweiten Mal junge Nachwuchsrennfahrerinnen und -fahrer zwischen acht und achtzehn Jahren auf dem Saarlandring, der einzigen Kartrennstrecke im Saarland, die Ehre. Sie lieferten den, aufgrund aktueller Pandemiebestimmungen zwar wenigen, dafür aber umso enthusiastischeren Zuschauern wieder spannende Motorsportunterhaltung. Mit achtzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren es sogar mehr als beim letzten Mal, Anfang August und so war die Strecke auch etwas voller, die einzelnen Läufe noch spannender und neue Talente konnten sich unter Beweis stellen.

Alle fuhren auf dem Saarlandring gemeinsam 2 x 2 Rennläufe über jeweils 17 Runden, wobei die anschließenden, beiden Wertungen in drei Altersklassen erfolgten, um den vermeintlichen Erfahrungsvorsprung der älteren bei der Punktevergabe zu berücksichtigen. Vermeintlich, denn es stellte sich heraus, dass auch die Allerjüngsten im Feld ganz vorne mitfahren können und hier schon wahre Profis lauern.

Die Organisation und Durchführung der Veranstaltung lag wieder beim Hausherrn und Betreiber des Saarlandrings, dem Motorsportclub Uchtelfangen e.V. und seinen Mitgliedern. So war es umso erfreulicher, dass ein Mädchen und zwei Jungs vom Verein an den Rennen teilnahmen und dabei beachtliche Erfolge erzielten.

Allen voran, und das im wahrsten Sinne des Wortes, war Nina Schmidt vor allem in den beiden ersten Rennläufen unterwegs. Mit zwei bravourösen Start-Ziel-Siegen fuhr sie ihren Kontrahentinnen und Kontrahenten einfach davon und konnte sich über die gesamte Renndistanz immer weiter vom Verfolgerfeld absetzen. Beim dritten und vierten Lauf legte die Konkurrenz scheinbar technisch etwas nach, so dass auch ganz vorne spannende Zweikämpfe zu sehen waren. Nina fuhr in der Altersklasse 2 und erreichte in den beiden Tageswertungen damit den 1. und den 3. Platz.

In der Altersklasse 1, bei den Jüngsten, fuhr zum ersten Mal in diesem Rennen Marlo Violi mit und stellte sein Können anschaulich unter Beweis. In den ersten beiden Rennen und damit auch in der ersten Tageswertung war er mit Platz 2 ganz vorne mit dabei. Jeweils mit dem 3. Platz in den Läufen drei und vier, konnte er sich auch in der zweiten Tageswertung wieder diesen Podestplatz erfahren.

Jeremy Palm war der dritte im Bunde, der vom MSC Uchtelfangen an den Start ging. Er wurde in der Altersklasse 3 gewertet und fuhr darin mit zwei tollen ersten Plätzen auf Platz 1 in der ersten Wertung und mit zwei zweiten Plätzen auf Platz 2 in der anderen.

Alles in Allem stand bei jeder Siegerehrung als eine Fahrerin oder ein Fahrer des Vereins auf dem Podest, was nicht nur die Eltern und Betreuer stolz machte, sondern auch von den Vereinsmitgliedern gefeiert wurde.

Das nächste und letzte Rennen in dieser neuen Serie organisiert am 03.10.2020 der Kart Club Trier e.V., der maßgeblich an ihrem Entstehen und der Rahmenorganisation beteiligt ist. Doch aufgrund einer irrtümlichen Doppelvergabe der geplanten Rennstrecke bei Walldorf, kann sich nun der MSC Uchtelfangen freuen, dass auch diese Veranstaltung und die anschließende Gesamtsiegerehrung auf dem Saarlandring stattfinden wird und seine drei Starter/innen hoffentlich wieder ihren Heimvorteil ausspielen können.

 

Unser Leserreporter Philipp Langbein aus Lebach